Einer meiner Wünsche war es schon immer mal eine Ballerina shooten zu dürfen. Um mich als Fotografin und als Person weiterzuentwickeln ist es wichtig meine Komfortzone zu verlassen und mich in Bereiche einzuarbeiten die nicht Teil meiner täglichen Arbeit sind. Oder in anderen Worten: Photographers Playtime! In der Balletschule meiner Tochter http://www.ballettschule-bochum.de/ geleitet von Tamara, einer super einfühlsamen Trainerin, fragte ich ob Sie mir jemanden empfehlen kann dafür, der selbstbewusst genug ist dieses kleine Projekt mit mir zu machen. Ich bin überaus dankbar und sehr glücklich damit, dass Vivien mit mir auf diese kleine Reise gegangen ist. Ihre Anmut und Eleganz vereint für mich alles was Ballett für mich bedeutet. Die Verbindung von zwei Menschen zueinander im Paarshooting festzuhalten ist das eine. Aber eine Tänzerin im Sonnenuntergang und ganz alleine, zu fotografieren ist damit nicht verlgeichbar. Es ist reduzierter, minimal. Ich habe Vivien tanzen lassen. Da es so kalt war hielt es ihren Kreislauf gleichzeitig hoch. Während es auf dem Tippelsberg immer ruhiger wurde, das Sonnenlicht goldener und Vivien sterbensschön tanzte entstand eine so besondere Stimmung die mich so tief berührte, dass ich noch heute davon zehre. Lieben Dank, Vivien. Wenn du tanzt, dann ist es wie Poesie. It’s poetry in motion!

Enjoy the Sunlight!